FliegenFischen 02/2018

9,80 €
Lieferbar

Der erste Schmetterling des Jahres sorgt für Glücksgefühle, und auch an der ersten emsigen Biene im Frühling erfreut man sich. Doch damit sind wir schon fast am Ende der Sympathie-Skala für Insekten angekommen. Ameisen sind lästig, Mücken und Stubenfliegen sind die reinste Plage, Wespen nerven – und wenn im Gartenschuppen Hornissen nisten, dann wird der präventive Erstschlag mit Chemiewaffen angeordnet. Nur ein totes Insekt ist ein gutes Insekt! Wir haben das Thema für Sie aufgegriffen, lesen Sie dazu den Bericht über das große Insektensterben ab Seite 42

Außerdem gibt es noch mehr interessante Themen in der FliegenFischen-Ausgabe 2/2018:

  • Flensburg/Ostsee: Fjord-Forellen
    Wie Sie jetzt im Winter erfolgreich in den Buchten, Förden und Fjorden auf Meerforellen fischen. Wir zeigen die besten Fliegen und verraten die besten Tipps!
  • Live dabei!
    Ein norddeutscher Meerforellenexperte verrät die Psycho-Tricks mit denen man sich beim Fischen in der kalten Ostsee über Wasser hält.
  • Salzkammergut/Österreich
    Ein Fischereiaufseher verrät sein Lieblingsrevier der Almsee im Salzkammergut.
  • NRW/Niederlande
    Wir haben ein Ausnahmegewässer in den Niederlanden entdeckt, nur 70 Kilometer von Duisburg entfernt. Gewaltige Forellen können Sie dort auch im Winter mit der Fliege fangen.
  • Südtirol/Trentino
    Das Trentino entwickelt sich zum neuen Trend-Ziel für Fliegenfischer im Süden. Wir waren gerade dort, und haben einige Geheim-Tipps mitgebracht.

Diese und noch viele weitere Themen im neuen FliegenFischen-Magazin 2/18. Ab dem 6. Februar im Handel oder bei uns im Abo mit tollen Prämien erhältlich.